700.000 Euro für Quartiersentwicklung

Von | 2017-01-15T16:46:17+00:00 11.11.2016|Kategorien: Allgemein, Bauen und Verkehr, Gevelsberg, Kommunalpolitik, Landespolitik|Tags: , , |

Tolles Signal für die Stadtteile Vogelsang und Berge: Aus dem erst im Spätherbst 2016 aufgelegten neuen Landesprogramm zur Förderung von Quartieren mit besonderem Entwicklungsbedarf werden gleich vier Gevelsberger Maßnahmen mit einem Gesamtumfang von 700.000 Euro bezuschusst. „Damit ist ganz zeitnah ein sicht- und spürbarer Einstieg in den Stadtumbau in Vogelsang und Berge möglich“, freute sich am [...]

1 Million für Innenstadt-Entwicklung

Von | 2017-01-15T16:46:54+00:00 06.07.2016|Kategorien: Allgemein, Bauen und Verkehr, Ennepetal, Kommunalpolitik, Landespolitik, NRW|Tags: |

Die Bemühungen der Stadt Ennepetal um eine städtebauliche Aufwertung der Innenstadt in Milspe werden vom Land Nordrhein-Westfalen im Jahr 2016 mit einer Million Euro unterstützt. „Das ist für den Anfang eine beachtliche Summe und es ist vor allem wichtig, dass Ennepetal bei der Städtebauförderung des Landes nun den Fuß in der Tür hat“, erklärte gestern der [...]

Stadtumbau in Berge ist neuer Schwerpunkt der Stadtentwicklung

Von | 2017-01-15T17:10:28+00:00 23.03.2016|Kategorien: Allgemein, Bauen und Verkehr, Ennepe-Ruhr-Kreis, Gevelsberg, Kommunalpolitik, Landespolitik, NRW|Tags: , |

 „Keine Stadt im weiten Umfeld hat in den beiden letzten Jahrzehnten so positive Impulse in der Stadtentwicklung gesetzt wie Gevelsberg! Die Umgestaltung der Mittelstraße, der Ennepebogen, der Stadtbezirk Haufe/Nirgena oder Einzelprojekte wie die Kornbrennerei Saure: All dies sind erfolgreiche Initiativen, die zur hohen Identifikation der Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Stadt beigetragen haben und nun Maßstäbe [...]

Kundenfreundliche Bahnhöfe

Von | 2017-01-15T16:48:34+00:00 17.02.2016|Kategorien: Allgemein, Bauen und Verkehr, Hagen, Kommunalpolitik, Landespolitik, NRW|Tags: , , |

Die nordrhein-westfälische Landesregierung, die Deutsche Bahn und die Verkehrsverbünde wollen in den kommenden Jahren 106 Bahnhöfe zwischen Rhein und Weser modernisieren. Dafür stehen in dem Programm „Modernisierungsoffensive 3“ rund 300 Millionen Euro bereit. „Das ist ein wichtiger Schritt zu mehr Kundenfreundlichkeit und Barrierefreiheit für die Nutzer des Schienenpersonennah- wie Fernverkehrs“, erklären die beiden Hagener SPD Landtagsabgeordneten [...]

Straßenerneuerungen im Südkreis

Von | 2017-01-06T20:40:12+00:00 20.01.2016|Kategorien: Allgemein, Bauen und Verkehr, Ennepe-Ruhr-Kreis, Gevelsberg|Tags: , , , , , , |

Im Herbst letzten Jahres hatte sich der heimische Landtagsabgeordnete Hubertus Kramer in Gesprächen mit dem Landesbetrieb Südwestfalen für eine Berücksichtigung der L 527 (Gevelsberg-Wengern), der L 699 (Ennepetal-Breckerfeld) und der L 701 (Breckerfeld-Priorei) für das Landesstraßen-Erhaltungsprogramm 2016 ausgesprochen. Am Mittwoch (20. Januar) stellte nun Landes-Verkehrsminister Mike Groscheck in Düsseldorf das Erhaltungsprogramm 2016 vor, das mit 115,5 [...]

„Soziale Stadt Wehringhausen“

Von | 2017-01-15T16:51:22+00:00 18.06.2015|Kategorien: Allgemein, Bauen und Verkehr, Hagen, Kommunalpolitik, Landespolitik|Tags: , , |

Der Rat der Stadt Hagen hat jetzt mehrere Maßnahmen beschlossen, die im Rahmen des Landesprogramms „Soziale Stadt“ Wehringhausen umgesetzt werden sollen. Vorab haben sich die beiden Hagener SPD-Landtagsabgeordneten Wolfgang Jörg und Hubertus Kramer bei den sozialdemokratischen Wehringhauser Mandatsträger/innen Claus Rudel, Kevin Niedergriese (beide Rat) und Arzu Akbaba (BV Mitte) über diese Projekte informiert. „Mit unserem Städtebauförderprogramm [...]

Rüttelpiste ist bald Geschichte: Straßen NRW saniert L527

Von | 2017-01-15T16:54:00+00:00 08.04.2014|Kategorien: Allgemein, Bauen und Verkehr, Ennepe-Ruhr-Kreis, Gevelsberg, Kommunalpolitik, Landespolitik|Tags: , , , , |

Die Erneuerung der L527 zwischen Silschede und Esborn kann in Kürze beginnen: Nach Auskunft der zuständigen Niederlassung Südwestfalen von Straßen.NRW an den heimischen SPD-Landtagsabgeordneten Hubertus Kramer findet Mitte April die Sichtung der Angebote im Rahmen der öffentlichen Ausschreibung der umfangreichen Straßenbaumaßnahmen statt. Im Anschluss kann mit den Arbeiten begonnen werden. Vorgesehen ist, die Landstraße auf einer Länge von ca. 3, 3 Kilometern im Bereich zwischen Silschede und Esborn von Grund auf zu erneuern.

Lennetalbrücke – der erste Spatenstich ist getan

Von | 2017-01-15T16:56:22+00:00 13.09.2013|Kategorien: Allgemein, Bauen und Verkehr, Hagen, Kommunalpolitik|Tags: , |

Trotz des schlechten Wetters am gestrigen Mittwoch ließ sich der nordrhein-westfälische Verkehrsminister Michael Groschek die Laune nicht verderben. Gemeinsam mit dem Staatssekretär beim Bundesministerium für Verkehr, Rainer Bomba und dem Hauptgeschäftsführer von Straßen.NRW Winfried Pudenz setzte er den ersten Spatenstich für den Neubau der 1967 errichteten Lennetalbrücke an der A45.

Rüttelpiste vor dem Aus: Straßen NRW saniert L 527

Von | 2017-01-06T21:21:53+00:00 11.09.2013|Kategorien: Allgemein, Bauen und Verkehr, Gevelsberg, Uncategorized|Tags: , , , |

Von einer "Stoßdämpferprüfstrecke" oder "Rüttelpiste" war bei den Lkw- und Autofahrern schon lange die Rede, und ein ukrainischer Holzlieferant des Baumarktes Klein befand unlängst gar: "Bei uns zu Hause sind die Straßen besser." Das wird der Brummipilot bald nicht mehr sagen können, wenn er von der L 527 spricht, die in eben zum Baumarkt Klein führt. Denn der heimische Landtagsabgeordnete Hubertus Kramer (SPD) kam zu Wochenbeginn mit guten Nachrichten aus Düsseldorf zur Verbindung zwischen Gevelsberg und Wetter. Die besagen: Mit dem Flickenteppich L 527 ist bald Schluss!

Immer die richtige Weiche: Modernste Technik und höchste Qualität aus Witten

Von | 2017-01-06T21:28:02+00:00 17.05.2013|Kategorien: Allgemein, Bauen und Verkehr, Ennepe-Ruhr-Kreis|Tags: , , , |

Im Juni begeht das „Werk Oberbaustoffe Witten“ der DB Netz AG sein 150jähriges Bestehen mit einer großen Jubiläumsfeier. Doch an das „Gestern“ erinnern auf dem 140.000 Quadratmeter großen Werksgelände in Witten allenfalls einige alte Produktionshallen, die in den kommenden Jahren mit Millionenbeträgen saniert und modernisiert werden. Denn der Blick auf die Produkte, die hier an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr gefertigt werden, zeigt ausschließlich modernste Technik und höchste Qualität. Darauf verweist jedenfalls der Leiter des Werks, Dipl.-Ing. Hubertus Willeke, zu Recht und mit Stolz.