Studiengebühren bleiben abgeschafft!

Von | 17.03.2017|Kategorien: Allgemein, Breckerfeld, Ennepe-Ruhr-Kreis, Ennepetal, Gevelsberg, Hagen, Landespolitik, NRW, SPD, Standpunkte|Tags: , , , |

Der Landtag hat sich am Donnerstag dafür ausgesprochen, dass die Studiengebühren in NRW abgeschafft bleiben. Das ist außerordentlich wichtig: In vielen Gesprächen mit Schülerinnen und Schülern, mit Studierenden und mit betroffenen Familien wird mir immer wieder deutlich, wie schwer ein Studium für viele mit der „Campusmaut“ wäre. Insofern ist es gut, dass SPD und Grüne vor [...]

Ricarda-Huch Schüler in Düsseldorf

Von | 10.07.2010|Kategorien: Allgemein, Hagen, Landespolitik, NRW, SPD|Tags: , , |

Über 40 Schülerinnen und Schüler aus Sozial- und Wirtschaftskunde-Kursen der Jahrgangstufe 11 des Ricarda Huch Gymnasiums in Hagen besuchten am Donnerstag den heimischen Landtagsabgeordneten Hubertus Kramer gemeinsam mit ihrem Kursleiter Dr. Gürle im Landtag in Düsseldorf.

„Für ein NRW ohne Studiengebühren“: Franziska Drohsel in Hagen

Von | 02.05.2010|Kategorien: Allgemein, Hagen, Landespolitik, SPD|Tags: , , , , |

Auf Einladung der beiden heimischen Landtagsabgeordneten Wolfgang Jörg und Hubertus Kramer stellten die Jusos Hagen am 29. April 2010 in der Stadthalle gemeinsam mit der Juso-Bundesvorsitzenden, Franziska Drohsel, sozialdemokratische Ziele in der Bildungs- und Hochschulpolitik vor und diskutierten diese im Anschluss.

Bürgerversammlung SPD-Vogelsang

Von | 26.10.2008|Kategorien: Allgemein, Ennepe-Ruhr-Kreis, Landespolitik, SPD|Tags: , , , , |

„Studiengebühren schrecken viele junge Menschen vom Studium ab“, so Hubertus Kramer, MdL anlässlich der Bürgerversammlung des SPD-Ortsvereins Vogelsang. Laut einer Untersuchung im Auftrag der Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU), die erst in vier Wochen veröffentlicht werden soll, haben 18.000 junge Menschen im Abiturjahrgang 2006 wegen der Gebühren von bis zu 500 Euro pro Semester kein Studium aufgenommen – weibliche Abiturienten und Abiturienten aus bildungsfernen Elternhäusern sind signifikant vertreten.

»Keine Gebühren auf Erststudium – Rüttgers einmal mehr unzuverlässig«

Von | 07.04.2005|Kategorien: Allgemein, NRW|Tags: , |

Wir werden auch weiterhin keine Studiengebühren für das Erststudium erheben. Wir setzen auf das Studienkontenmodell.“ Mit diesen Worten hat der heimische Landtagskandidat Hubertus Kramer bei einem Vortrag zur Landtagswahl vor den Sozialdemokraten aus Eilpe, Delstern, Selbecke die eindeutige Haltung der NRW-SPD wiederholt. Studienkonten und die Umstellung auf Bachelor- und Masterabschlüsse führten in NRW bereits nachweislich zu mehr Studienerfolg und zu kürzeren Studienzeiten. Kramer: „Wir brauchen mehr, nicht weniger Hochschulabsolventen.“ Deshalb kämen Studiengebühren für das Erststudium bei einer SPD-Landesregierung nicht in Frage.